10.01.2019

Ökumenische Gesprächsreihe 2019

Kirche - Was geht´s mich an?


Viele schätzen das Ökumenische Gemeindezentrum. Dennoch nimmt die Zahl der Menschen, die zu einer Kirche gehören, in Kranichstein ab. Und das nicht nur hier. Die Ökumenische Gesprächsreihe 2019 stellt sich der Frage, warum Kirche bei vielen eine immer geringere Rolle oder gar keine spielt.
„Religion – Kirche – Glaube: Mir doch egal!“ heißt es am ersten Abend der diesjährigen Gesprächsreihe am Mittwoch, 23.01. um 20 Uhr im Franziskussaal des Ökumenischen Gemeindezentrums, Bartningstr. 40. Konfessionslosigkeit, Gleichgültigkeit und Atheismus sind Herausforderung für die Kirche, sagt Pfarrer Oliver Koch, Referent für Weltanschauungsfragen im Zentrum Ökumene in Frankfurt. „Wir leben in einer säkularen Gesellschaft. Religiöse Sprache wird immer weniger verstanden, selbst bei Mitgliedern der Kirchen“, so Koch. Sein Vortrag gibt Einblicke in die Situation und regt zum Gespräch an.
Der zweite Abend, Mittwoch (30.01.), gibt einen Überblick über Herkunft und gegenwärtige Schwerpunkte der Kranichsteiner christlichen Gemeinden: Marcel Redling zur freikirchlichen Ecclesia-Gemeinde, Peter Kiehl zur Immanuel-Gemeinde der Selbständig Evangelisch-Lutherischen Kirche (SELK), Dietmar Volke zur Evangelische Philippus-Kirchengemeinde und Johannes Zepezauer zur Katholischen Kirchengemeinde St. Jakobus.
Was haben wir als Kirchen dem Stadtteil zu sagen? Dieser Frage geht Pfarrer Johannes Höflinger am Mittwoch, 06.02. nach. Er ist seit 10 Jahren Pfarrer im Norden Mannheims in einer Gemeinde mit großem sozialen Brennpunkt und meint: „Von vielen Seiten bekommen wir Aufträge. Es wird uns gesagt, was wir besser machen könnten und was wir dringend ändern müssten. Das verunsichert und lähmt. Wenn wir uns wieder mal vergewissern, worum es uns geht, als einzelne wie auch als Gemeinden, dann haben wir einen Maßstab, um mit solchen Erwartungen souveräner umzugehen.“ Einige Thesen von Höflinger zum Verkündigungsauftrag der Kirche an die Stadt zeigen streiflichtartig, worum es aus seiner Sicht in der kirchlichen Arbeit heute geht und können bei der eigenen Standortbestimmung helfen.
Alle Abende beginnen jeweils um 20 Uhr im Franziskussaal des Ökumenischen Gemeindezentrums, Bartningstr. 40.

Dietmar Volke


 

Ev. Philippus-Kirchengemeinde