10.01.2019

Gesprächsabend in Philippus:

Demenz besser verstehen


Rund um das Thema Demenz dreht sich der Informations- und Gesprächsabend, zu dem der ökumenische Gesprächskreis des Ökumenischen Gemeindezentrums Kranichstein am Mittwoch(16.01.) um 20 Uhr einlädt, und zwar in den Gemeinderaum der Ev. Philippus-Kirchengemeinde, Bartningstraße 42.
Referentin ist Juliane Eßwein aus Ratzeburg. Die Ergotherapeutin arbeitet seit über neun Jahren mit Demenzkranken und deren Angehörigen – in den vergangenen vier Jahren im AMEOS Rehazentrum für pflegende Angehörige, Ratzeburg, einer Rehabilitationseinrichtung für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz. „Mir ist deutlich geworden, wie wichtig es ist, diese Krankheit richtig zu verstehen“, erklärt Juliane Eßwein, „nur dann können wir Unsicherheiten abbauen und Betroffenen und ihren Angehörigen angemessen begegnen.“ Sie bietet an diesem Abend an, ihr Wissen und ihre Erfahrungen in den Themenabend einzubringen. Ihre Schwerpunkte: Demenz besser verstehen. Und: Was bedeutet diese Diagnose für die Angehörigen?
Der inhaltliche Input wird etwa eine halbe Stunde dauern. Besonders wichtig ist dem Gesprächskreis anschließend die Möglichkeit für Fragen und ein gemeinsames Gespräch. Der Abend bietet Interessierten viel Wissenswertes zum Thema Demenz, inklusive Antworten auf die Frage, was die Diagnose Demenz für die Angehörigen bedeutet. Der Eintritt ist frei.

Dietmar Volke


 

Ev. Philippus-Kirchengemeinde