29.05.2020

Pfingsten - Inspiration für die Zukunft

Kirchen in Darmstadt setzen Zeichen in der Stadt


Zum Vergrößern bitte anklicken!

An die positive Wirkung des Ostergrußes per Plakat anknüpfend richten die Kirchen in Darmstadt nun auch einen Pfingstgruß an die Menschen in der Stadt. „Pfingsten – Inspiration für die Zukunft“ ist auf dem mit Pfingstrosenmotiv gestaltenen Plakat zu lesen.

Pfingsten in Corona-Zeiten. In vielen Gemeinden werden wieder Gottesdienste in den Kirchen und Gemeindezentren gefeiert. Dabei gelten sorgsam ausgearbeitete Schutzkonzepte mit Abstands- und Hygieneregeln. Diese sehen etwa Mundschutz, Abstand, begrenzte Platzzahl, Desinfektion, Anmeldung, Namenslisten sowie Verzicht auf Gemeindegesang und Kirchkaffee vor.

Das Evangelische Dekanat Darmstadt-Stadt, das Katholische Dekanat Darmstadt und die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Darmstadt wollen mit der Plakataktion über Pfingsten in dieser noch anhaltenden Krisenzeit zur gemeinsamen Zukunftgestaltung ermutigen. Auch die Gemeinden beteiligen sich und hängen die Plakate in ihre Schaukästen oder stellen sie in Aufstellern heraus. Viele zeigen das Plakat auf ihren Websites. Auch in Kliniken werden die Plakate aufgehängt.

„Wir wollen erneut ein Zeichen setzen in dieser Krisenzeit“, sagt Dekanin Ulrike Schmidt-Hesse. Die Corona-Krise und ihre Folgen stelle viele Menschen und die Stadtgesellschaft insgesamt vor große Herausforderungen. Viele seien in Sorge um die Zukunft. „Der Geist Gottes, dessen Ausgießung wir an Pfingsten feiern, kann trösten und zu einer lebensdienlichen Zukunftsgestaltung inspirieren. Wo er weht, gewinnen Menschen Mut, ihre Begabungen einzubringen und sich zu verständigen über Grenzen von Sprachen, Milieus und Ländern hinweg“, so die Dekanin.

„Solche Erfahrungen wünschen wir allen, die in der Stadt leben oder in ihr unterwegs sind. Wir brauchen gerade jetzt Räume, Denkräume, in denen Menschen gemeinsam Perspektiven entwickeln können. Dazu wollen wir gerne beitragen“, sagt Schmidt-Hesse. „Am Geburtstag der Kirche weisen wir auf die inspirierende Kraft Gottes hin, die hier und weltweit trösten und be-geistern kann“, so die Dekanin.

In vielen Kirchen und Gemeindehäusern werden an Pfingsten wieder Gottesdienste in Darmstadt gefeiert. Am Ostermontag gibt es jeweils um 10 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst in St. Ludwig und in der Michaelskirche. Auch digitale Angebote werden weiterhin zur Verfügung gestellt. Für Pfingstsonntag wird es zum Beispiel eine Video-Andacht mit Dekanin Ulrike Schmidt-Hesse geben, die ab Sonntag, 9 Uhr, auf dem YouTube-Kanal des Evangelischen Dekanats Darmstadt-Stadt, auch über www.evangelisches-darmstadt.de, abrufbar ist. Die Matthäusgemeinde stellt an Pfingstsonntag und –Montag Video-Andachten online. Paulusgemeinde und Stadtmission bieten zusätzlich zu ihren Präsenz-Gottesdiensten Livestreams an. Auch Telefonandachten gibt es von Kreuzkirchen-, Auferstehungs- und Thomasgemeinde noch zu Pfingsten. Einige Kirchen und Gemeindezentren sind auch weiterhin zu bestimmten Zeiten zum stillen Gebet geöffnet.

Ev. Dekanat Darmstadt-Stadt
Öffentlichkeitsarbeit
Rebecca Keller


 

Ev. Philippus-Kirchengemeinde