07.06.2020

Achtsamkeit bei Gottesdiensten

in der Philippuskirche "eingespielt"


Altargesteck in der Philippuskirche, liebevoll und mit Bedacht gestaltet von Gudrun Bottler/ Foto: D. Volke

Seit dem 10. Mai gibt es wieder Gottesdienste in der Philippuskirche. Für die Gottesdienste in der Corona-Zeit müssen allerdings weiter Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden: Die Teilnahme erfolgt in eigener Verantwortung. Menschen mit erhöhtem Risiko sollten abwägen und für sich entscheiden, ob sie nicht lieber weiter das digitale Angebot nutzen. Personen, die sich krank fühlen, Symptome einer Atemwegserkrankung aufweisen oder Fieber haben, dürfen am Gottesdienst nicht teilnehmen. Zwei Meter Sicherheitsabstand von Personen untereinander und das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen werden empfohlen. Gemeinsames Singen ist leider nicht möglich. Die Namen der Teilnehmenden werden erfasst, damit eventuelle Infektionsketten nachzuvollziehen sind. Diese Information wird nach 4 Kalenderwochen vernichtet. Eine Anmeldung zum Gottesdienst ist nicht erforderlich. Das hat sich inzwischen "eingespielt" und wird vorerst so bleiben.
Das Gemeindebüro der Evangelischen Philippus-Kirchengemeinde im Ökumenischen Gemeindezentrum ist zu den Bürozeiten telefonisch erreichbar, Tel. 792 31 / Fax 792 51 oder per Mail unter philippus@oegz.de . Bürozeiten sind Di. bis Fr. jeweils 9-12 Uhr, Do. auch 15-17 Uhr (Mo. geschlossen). Bitte wenden Sie sich zunächst telefonisch an unser Gemeindebüro. Pfarrer Dietmar Volke erreichen Sie Tel. 744 23 oder per Mail d.volke@oegz.de ;  Pfarrer Manuel Alem  mobil 0176 32 34 61 48 oder m.alem@oegz.de . Liegt Ihnen etwas am oder auf dem Herzen, rufen Sie uns gerne an.
Das Ökumenische Kinder- und Jugendhaus ist seit dem 25. Mai wieder geöffnet, die Evangelische Kita „Arche Noah“ hat am 2. Juni einen eingeschränkten Regelbetrieb wieder aufgenommen.

Dietmar Volke


 

Ev. Philippus-Kirchengemeinde