26.08.2013

Neu im Kirchenvorstand:

Silvia Meisenzahl


Sie wurde im April in den Kirchenvorstand nachberufen und stellt sich hier vor:

Liebe Gemeinde,
mein Name ist Silvia Meisenzahl. Ich bin 32 Jahre alt. Geboren wurde ich in Miltenberg am Main. Meine Kindheit habe ich bis zum siebten Lebensjahr im dortigen Ortsteil Bürgstadt verbracht und danach mit meiner Mutter und Schwester in Höchst im Odenwald gelebt. Nach meinem Schulabschluss, einem Freiwilligen Sozialen Jahr und anderthalb Jahren als Teilzeitkraft in einem Wohnheim für Behinderte absolvierte ich in Dieburg eine Ausbildung zur Erzieherin. Über Erlenbach am Main und Darmstadt-Eberstadt führte mein Weg mich 2007 ins K6 nach Kranichstein.
Einer Erwerbstätigkeit kann ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr nachgehen und bin nun Hausfrau und Mutter von zwei, bald drei Kindern. Meine Familie und ich fühlen uns hier sehr wohl und erleben Kranichstein als einen freundlichen und sozialen Stadtteil.
Die Beziehung zu einer Kirche und zu Jesus Christus war mir schon als Kind näher gebracht worden und als 14-Jährige entschloss ich mich bewusst für Gott in meinem Alltag. Durch einen Kinderkirchentag, zu dem unsere Tochter Samira ging, wurden wir auf das Ökumenische Gemeindezentrum aufmerksam. Zuvor besuchten wir regelmäßig Pfingstgemeinden in Heidelberg und Eberstadt. Nachdem meine Familie und ich längere Zeit in die Philippuskirche gingen und wir auch Ökumene kennenlernen konnten, war uns klar, dass wir evangelisch werden möchten, und ich für meinen Teil aktiv Kirche mitgestalten möchte.
Im Kirchenvorstand interessiert mich besonders die Arbeit mit Kindern, da diese die Gemeinde von morgen sein werden, sowie die Ökumene, da wir alle, egal ob katholisch oder evangelisch, Jesus Christus als Erlöser haben.
Ich würde mich freuen, Sie in unserer Kirche begrüßen zu können, besonders dann, wenn sie vielleicht schon lange nicht mehr da waren, oder eine Gemeinde suchen, in der sie Anschluss finden können.
Ihre
Silvia Meisenzahl


 

Ev. Philippus-Kirchengemeinde