23.10.2018

Dankbar für die Zeit mit einem tollen Team

Abschied von Sylvia Richter am 4. November


Pfarrerin Sylvia Richter (li.) mit ihrer kath. Kollegin Pastoralreferentin Sonja Knapp beim Sommerfest-Gottesdienst (Foto: A. Zabel)

Leicht fällt ihr der Abschied nicht, hat sie doch die ökumenisch geprägte Gemeindearbeit in Kranichstein mit ganzem Herzen ausgefüllt. Nach elf Jahren verlässt Pfarrerin Sylvia Richter nun die Evangelische Philippus-Kirchengemeinde im Ökumenischen Gemeindezentrum (ÖGZ) Kranichstein und wechselt als Seelsorgerin an das Elisabethen-Hospiz. Am Sonntag, 4. November, 10.30 Uhr, wird  sie im Kirchweihgottesdienst mit dem stellvertretenden Dekan Dr. Raimund Wirth verabschiedet. Dazu lädt die Philippusgemeinde herzlich ein in die Philippuskirche, Bartningstr. 42.
Auf ihre Zeit in Kranichstein blickt sie dankbar zurück. „Es war ein tolles Team“, sagt die Theologin  und lobt die Zusammenarbeit mit ihrem Kollegen Dietmar Volke in der Philippus-Kirchengemeinde sowie mit Pastoralreferentin Sonja Knapp und Pfarrer Johannes Zepezauer von der katholischen Pfarrgemeinde St. Jakobus im ÖGZ und vielen weiteren Haupt- und Ehrenamtlichen. In guter Erinnerung wird ihr etwa auch der Philippus-Jakobus-Lauf bleiben, an dem sie mit ihrer Kollegin und ihren Kollegen in den vergangenen Jahren beim ÖGZ-Sommerfest teilgenommen hat. „Ökumenische Arbeit lag mir immer schon am Herzen“, so die Pfarrerin, die von der Dekanatssynode in die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Darmstadt delegiert ist.
 
Im Rahmen ihrer halben Stelle war sie für die Kita „Arche Noah“ zuständig und auch für die anderen Angebote für die Jüngsten in der Gemeinde wie Kindergottesdienst, Frühkonfirmandenunterricht und den Frühstückstreff für Mütter und Kinder. Der Bereich Kirchenmusik, für den sie ebenfalls verantwortlich war, ist für Sylvia Richter eine Herzenssache - sie singt auch selbst in einem Chor. „Die musikalische Gestaltung der Gottesdienste waren mir immer wichtig“, sagt Sylvia Richter, die mit dem Pfarrer der Martin-Luther-Gemeinde, Frank Briesemeister, verheiratet ist.

„Ich liebe das Wort“, so Sylvia Richter, aber auch ganzheitliches, sinnliches Erleben spielen bei ihr eine große Rolle. In einer sechsmonatigen Studienzeit beschäftigte sich die Theologin mit Leiblichkeit und Spiritualität. Sylvia Richter hat in Neuendettelsau, Halle, Heidelberg und Vancouver studiert. In Klinischer Seelsorge, Psychodrama und Ökumene absolvierte sie Langzeitfortbildungen, ihr Spezialvikariat hat sie bei der Flughafenseelsorge gemacht.

In ihrer Zeit in Kranichstein hat sie zudem Gottesdienste im Wohnpark gehalten, wohin sie immer auch gern zu Seelsorgebesuchen gegangen ist. Begleitet hat sie in ihrem Dienst weiterhin die Südafrika-Partnerschaft der Philippus-Kirchengemeinde und den Eine-Welt-Kreis. Froh ist sie, mit dazu beigetragen zu haben, dass „das Ökumenische Gemeindezentrum im Stadtteil präsent ist“, wie sie sagt. „Ich gehe mit vielen guten Erinnerungen, dankbar und erfüllt.“                                        
Rebecca Keller, Öffentlichkeitsarbeit, Ev. Dekanat Darmstadt-Stadt


 

Ev. Philippus-Kirchengemeinde